Die Steuer-Initiative der Juso ist eine Mogelpackung. Sie gaukelt vor, es seien nur die Reichsten betroffen. Tatsächlich aber will sie allen Schweizer Wohneigentümern eine neue Steuer aufhalsen. Das trifft besonders den Mittelstand.

Zusätzlich zur heutigen kantonal geregelten Grundstückgewinnsteuer soll mit der Juso-Initiative eine neue Bundessteuer für Wertsteigerungen von Häusern und Wohnungen eingeführt werden. Mit dieser neuen Bundessteuer sollen Wertsteigerungen ab dem ersten Franken voll als Einkommen versteuert werden. Ab einem zu definierenden Schwellenbetrag wird der Grundstückgewinn gar zu 150% besteuert. Das bedeutet, dass künftig Steuern sogar auf fiktiven Einkommen erhoben werden. Diese neue Bundessteuer ist eine massive Zusatzbelastung für alle Eigenheimbesitzer. Im Ergebnis wird jeder Eigenheimbesitzer mehrfach zur Kasse gebeten. Erstens beim Kauf durch die Handänderungssteuer, zweitens beim Verkauf durch die kantonale Grundstücksgewinnsteuer und neu noch durch den Bund mit einem überhöhten «Sondersteuersatz».

Höhere Steuerbelastung frisst Altersguthaben weg

Gerade viele ältere Leute entscheiden sich bei der Pensionierung dafür, ihr Eigenheim zu verkaufen und in eine kleinere Wohnung zu ziehen. Auch sie müssen beim Verkauf diese neue Steuer bezahlen. Das Problem: Oft steckt ein grosser Teil des Altersguthabens aus der 2. und 3. Säule im Wohneigentum. Die von der Juso verlangten neuen Steuern könnten solche Pläne erschweren oder gar vereiteln, weil dann das Kapital für die neue Wohnung wegbesteuert würde.

Auch Eigenheimbesitzer, die ihr Haus oder ihre Wohnung aktuell nicht verkaufen wollen, müssen sich der Konsequenzen der neuen Steuer bewusst sein. Denn wenn sie dereinst ihre Immobilie verkaufen wollen, werden auch sie zur Kasse gebeten. Im Ergebnis trifft die neue Steuer also nicht bloss das oberste Prozent, sie zielt einmal mehr voll auf den Mittelstand. Dies gilt es zu verhindern.

Dies könnte Sie auch interessieren:

16.09.2021

Wie die Juso-Initiative Erfolgsgeschichten von Start-ups wie «On» gefährdet

07.09.2021

Blick Abstimmungs-Kampf zur Steuer-Initiative der Juso